Hier einige Eindrücke von der Bundesdelegiertentagung, welche vom 24.-26.11. online stattfand. Die BDT ist das wichtigste beschlussfassende Gremium des DHV. Einmal im Jahr treffen sich hier rund 200 delegierte Hebammen aus den Landesverbänden der Bundesländer. Aus Niedersachsen nahmen mehrere Kolleginnen aus dem erweiterten Vorstand, sowie verschiedenen Kreisen teil. Weitere Infos zu den Inhalten gibt es auch direkt beim DHV.

Drei Tage Bundesdelegiertentagung sind vorbei. Drei Tage zuhören, mitdenken und Entscheidungen mitbestimmen. Wie immer wurde diskutiert, debattiert, der Haushalt abgestimmt, die politische Ausrichtung für das kommende Jahr besprochen und Ämter neu gewählt. Ein großer, bedeutender Punkt war außerdem die Satzungsnovellierung. Aber es war anders als sonst. Drei Tage Homeoffice und Online-Konferenz, hier und da mit Abstürzen bei Abstimmungen und schlechten Verbindungen. Es fehlte der Austausch in der Kaffeepause und das Aufeinandertreffen mit den liebgewonnenen Kolleginnen. Das Diskutieren ist knapper ausgefallen. Trotzdem war es schön, bereichernd und beflügelnd. Es ist großartig zu sehen, wie viele Hebammen sich voller Motivation für die Belange ihrer Kolleg*innen und natürlich die der Frauen und Familien einsetzen.

Wir vom Vorstand bedanken uns bei allen 17 Kolleginnen, die sich in diesem Jahr die Zeit genommen haben und drei Tage mit uns vor dem Bildschirm saßen. Die sich schon im Vorfeld mit den Anträgen, dem Haushalt und geplanten Satzungsänderungen beschäftigt, Fragen hierzu formuliert und Klärungen eingefordert haben. You did a great job! Bis zum nächsten Jahr. Hoffentlich wieder in Berlin. Face to face und mit Plauschen am Kaffeeautomaten. Und wenn nicht, wissen wir jetzt, wir können und schaffen das online!

Annika Vondracek

1.Schriftführung, HVN