Zum internationalen Hebammentag am 5.5. macht der Hebammenverband Niedersachsen e.V. durch zahlreiche dezentrale Aktionen auf die unzureichende Hebammenversorgung rund um die Geburt aufmerksam.

Als kleinen Ableger der Demo in Berlin am 2.5. haben wir in Hannover einen „Spaziergang“ gemacht und unser Anliegen an mehreren markanten Stellen der Innenstadt mitgeteilt.

Es war zwar sehr kalt, aber wir hatten Spaß und die Fotos können sich sehen lassen.

  • 1:1 Betreuung auch in Deutschland umsetzen
  • Für ein Geburtshilfe-Stärkungsgesetz!
  • Hochschulausbildung sofort umsetzen
  • Hebammenbetreuung Zuhause sicherstellen
  • Freie Wahl des Geburtsortes sichern!