Gerne veröffentlichen wir hier Ihre Stellenanzeigen. Ob Geburtshaus, Praxis oder Klinik.. nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Der Inhalt der Stellenausschreibungen wird von den Ausschreibenden formuliert und stellt kein Angebot des Hebammenverbandes Niedersachsen dar. Bei Fragen zu den Stellen oder Inhalten, wenden Sie sich bitte direkt an die Anbieter*innen!

Professur (w/m/d) “Hebammenwissenschaft – Schwerpunkt evidenzbasierte Versorgung”

Professur (w/m/d) “Hebammenwissenschaft – Schwerpunkt Geburt und Kommunikation / Beratung”

In der Fakultät Wirtschaft- und Sozialwissenschaften der Hochschule Osnabrück sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professuren der BesGr. W 2 zu besetzen:

ZWEI PROFESSUREN FÜR HEBAMMENWISSENSCHAFT

Kennziffer WiSo 388-P0421 und 389-P0421

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die das Fach Hebammenwissenschaft mit Schwerpunkt auf die Inhalte der hochschulischen Qualifikation zur Hebamme in Lehre, Forschung und wissenschaftsbasiertem Praxistransfer kompetent vertreten kann und deren wissenschaftliche und didaktische Fähigkeiten erwarten lassen, dass Lehrinhalte anwendungsorientiert vermittelt werden und die Hebammenwissenschaft weiterentwickelt wird.
Grundsätzliche Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Hebammenwissenschaft, der Pflegewissenschaft, der Pflegepädagogik, der Gesundheitswissenschaften oder eines vergleichbaren Studienganges. Die besondere Befähigung zu vertiefter wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche Promotion nachgewiesen wird, ist ebenso erforderlich und soll einen hebammenwissenschaftlichen Bezug aufweisen.

Vorausgesetzt werden gute Kenntnisse zur geburtshilflichen Versorgungsgestaltung, zu innovativen Versorgungskonzepten oder zur Versorgungsforschung in der Hebammenwissenschaft. Außerdem werden der Nachweis pädagogisch-didaktischer Eignung sowie eine mindestens fünfjährige qualifizierte Berufspraxis, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs, erwartet. Im Hinblick auf die Notwendigkeit der Abnahme der staatlichen Prüfungen für die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Hebamme und die Vorgaben im Hebammenreformgesetz (u. a. für die Studiengangleitung dualer Studiengänge) ist eine Berufsausbildung zur Hebamme bzw. zum Entbindungspfleger zwingend erforderlich. Darüber hinaus sind Erfahrungen in der Organisation und der Abnahme staatlicher Examen zur Hebamme bzw. zum Entbindungspfleger in der Praxisanleitung und/oder -begleitung erwünscht. Lehrerfahrung in primärqualifizierenden, ausbildungsergänzenden bzw. ausbildungsintegrierten Studiengängen sind ebenso wünschenswert wie Erfahrungen mit dem Einsatz digitalisierter Lehr- und Lernformen. Von Vorteil sind darüber hinaus Kenntnisse oder Erfahrungen der zu berufenden Person in interdisziplinärer Lehre oder Forschung und ein erkennbares Interesse an Internationalität.

Wir freuen uns auf eine überdurchschnittlich qualifizierte Persönlichkeit, die sich bei uns in Lehre und Forschung fachübergreifend einbringt. Sie unterstützen uns in der Selbstverwaltung und bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Hochschule sowie bei unserer internationalen Ausrichtung – z.B. durch Lehrveranstaltungen in englischer Sprache oder Kooperationen mit ausländischen Hochschulen. Motivierte Studierende, spannende Projekte und engagierte Kolleginnen und Kollegen warten auf Sie!

Die Einstellung erfolgt in einem Beamten- bzw. analogen Angestelltenverhältnis mit der Stiftung Fachhochschule Osnabrück. Die Einstellungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.hs-osnabrueck.de/stellenangebote

Auch das dürfte Sie interessieren:
Die Hochschule Osnabrück tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Da wir den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre erhöhen wollen, freuen wir uns besonders auf Bewerbungen von qualifizierten Frauen. Außerdem möchten wir verstärkt Bewerberinnen und Bewerber mit Kompetenzen in den Themenfeldern Gender, Diversity und Familiengerechtigkeit gewinnen. Für weitere Auskünfte können Sie sich gern an das Büro der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten (Telefon: 0541 969-2955) wenden.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche Gründe nicht entgegenstehen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form – möglichst als ein PDF – unter Angabe der Kennziffer bis zum 30.04. 2021 an folgende Adresse:

Präsident der Hochschule Osnabrück l Postfach 1940 l 49009 Osnabrück
berufungen@hs-osnabrueck.de l www.hs-osnabrueck.de

Lehrkräfte (w/d/m) im Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft

Die Forschungs- und Lehreinheit Hebammenwissenschaft an der Medizinischen Hochschule Hannover bereitet derzeit den Start des Bachelorstudiengangs Hebammenwissenschaft für das Wintersemester 2021/2022vor. Bereits seit 2001 gibt es eine rege Forschungstätigkeit in einem internationalen Team. Zusätzlich wird seit 2009 ein Masterstudiengang Hebammenwissenschaft angeboten. Angebote der Hebammenbetreuung finden sich in unmittelbarer Nähe.
Für den Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft schreiben wir hiermit
sechs Stellen aus.
Das Aufgabengebiet umfasst die Mitwirkung am Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft. Schwerpunkt ist die Lehre im Studiengang Hebammenwissenschaft mit Vorlesungen, Seminaren, Unterricht im Skillslab und Betreuung der Bachelorarbeiten mit den damit verbundenen Prüfungen. Als Lehrkraft für besondere Aufgaben (LfbA) kann die Unterrichtsverpflichtung bis zu 18 Stunden in der Woche betragen.

Zu den weiteren Aufgaben gehören

  • Studierendenbetreuung
  • Gremienarbeit im Hebammenstudiengang
  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung des Curriculums
  • Mitwirkung an der Disziplinentwicklung Hebammenwissenschaft

Anforderungen

  • Hebamme (w/d/m)
  • Akademischer Studienabschluss
  • Präsentations- und Medienkompetenz
  • Verantwortungsbewusstes Handeln
  • Ausgeprägte Stärken in Konzeption, Organisation und Kommunikation
  • Eine team- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Erfahrungen mit Lehr- und Lernformen

Wir bieten

Es erwarten Sie vielseitige und abwechslungsreiche Aufgaben in einem innovativen Hebammenteam.
Die Stellen sind zunächst auf fünf Jahre befristetet, mit fester Arbeitszeit sowie einer Vergütung nach TV-Land. Die Gelegenheit zur Promotion und ggfs. Habilitation ist gegeben. Voll- und Teilzeitanstellung ist möglich.
Eine kollegiale Einarbeitung und vielfältige Weiterbildungs-und Entwicklungsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Gesundheitsprogramm für Beschäftigte wird Ihnen ermöglicht. Zudem gibt es vielfältige Familienunterstützung und eine Kindertagesstätte mit Notfallkinderbetreuung. Darüber hinaus werden die üblichen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes geboten.

Kennziffer 747
Bewerbungsfrist: 25.04.2021
https://mhh.hr4you.org/job/apply/747?page_lang=de

Sie haben vorab Fragen?

Prof. Dr. Mechthild Groß

Gross.Mechthild@mh-hannover.de

+49 511 532-6116

Ausschreibung von Januar 2021

pro familia berät in Niedersachsen seit 1965 als unabhängige und nicht-konfessionelle Institution in allen Fragen zu Sexualität, Partnerschaft, Schwangerschaft und Verhütung. In enger Kooperation mit dem Hebammenverband Niedersachsen e.V. startet das neue Projekt Hebammenzentrale Braunschweig, um eine Verbesserung der Versorgungssituation von Schwangeren bzw. jungen Müttern und ihrer Familien zu ermöglichen. Wir suchen ab sofort

eine Hebamme (m/w/d) in Teilzeit (18 – 22 h/w)
für die Hebammenzentrale Braunschweig
befristet bis Ende 2023

Aufgaben:
 Weiterentwicklung der Hebammenzentrale, insbesondere Vernetzung der Hebammen
und Öffentlichkeitsarbeit
 Ansprechpartner*in für Schwangere und deren Partner*innen bei Vermittlung von
Hebammenleistungen
 Informationen zu Angeboten rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett
 Beratung/Unterstützung beim (Wieder-)Einstieg von Hebammen in die Selbstständigkeit
 Betreuung der Homepage
 Evaluation, Qualitätsmanagement und Statistik
 Zusammenarbeit mit der Landesgeschäftsführerin und Hebammenverband
 Vernetzung mit der pro familia Beratungsstelle Braunschweig

Profil:
 Abgeschlossene Hebammenausbildung bzw. Hebammenstudium
 Mehrjährige freiberufliche Berufserfahrung erwünscht
 Team – und Kommunikationsfähigkeit
 Fähigkeit zur Entwicklung detaillierter Projektplanungsschritte und deren Umsetzung
 Beherrschung der gängigen MS-Office-Programme, typo-3 Kenntnisse erwünscht
 Sicherheit im Umgang mit modernen Medien
 Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil
 Akzeptanz des Leitbildes von pro familia

Wir bieten:
 Interessante Tätigkeiten in einem neuen Projekt
 Inhaltliche und organisatorische Unterstützung
 Regelmäßige Fortbildungen
 Betriebliche Altersvorsorge
 Vergütung nach den Arbeitsrichtlinien pro familia Niedersachsen e.V.

Wir freuen uns auf eine Bewerbung (ohne Foto) bis zum 31.01.2021 an:
bewerbung.niedersachsen@profamilia.de. Bei inhaltlichen Fragen zur Tätigkeit wenden Sie sich
gerne vorab an vorsitzende-1@hebammen-niedersachsen.de

 

Stellenausschreibung als PDF hier herunterladen

Ausschreibung von Ende September 2020

Die geburtshilfliche Abteilung im neuen Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess auf dem Gelände des Klinikums Bremen-Mitte
gehört zum Klinikverbund Gesundheit Nord. Im Frühjahr 2021 eröffnen wir unser neues Perinatalzentrum mit
Kreißsaal, der Neonatologie, der Schwangerenbetreuung und einer geburtshilflichen Station.
Finde bei uns genau deinen Job in Vollzeit oder Teilzeit im Kreißsaal oder auf der geburtshilflichen Station als

Hebamme (m/w/d)

Gemeinsam mit der geburtshilflichen Abteilung unseres Klinikums Links der Weser wollen wir unser neues Level-1-
Haus aufbauen. Unser Ziel: ein motiviertes Team mit zufriedenen Kolleginnen, das professionell und auf Augenhöhe
zusammenarbeitet – ganz unabhängig von der Berufsgruppe. Du willst raus aus dem üblichen Trott und suchst eine
Herausforderung? Du liebst Geburtshilfe und möchtest gemeinsam mit einem tollen Team etwas Neues aufbauen?
Dann komm zu uns nach Bremen! Hospitiere vorab und lerne uns kennen!

Deine Perspektiven

  • strukturierte Einarbeitung nach Konzept im Klinikum Links der Weser mit Aufbau der Level-1 Arbeit
  • Programme zur Karriereförderung, interne und externe Mitarbeiterfortbildungen, eigenes Qualifizierungszentrum
  • Entgelt nach dem TVöD-K mit Zulagen, zusätzliche Altersversorgung (VBL)
  • Entlastung durch Medizinische Fachangestellte und 24-Stunden-Reinigungskräfte
  • Jobticket, betriebliches Gesundheitsmanagement und vieles mehr

Dein Profil

  • staatlich anerkannte Hebamme (m/w/d) mit oder ohne Berufserfahrung
  • Teamplayerin, die eigenverantwortlich und selbstständig arbeitet
  • hohe fachliche, soziale und persönliche Kompetenz

Entscheide dich für einen Bereich und unterstütze uns bei der Entwicklung unserer neuen geburtshilflichen Abteilung.

Deine Aufgaben im Kreißsaal

  • Förderung der physiologischen Geburt, auch bei Frühgeburtlichkeit
  • Betreuung und Beratung der Paare in der Schwangerenambulanz
  • Betreuung und Überwachung von Risikoschwangeren

Deine Aufgaben auf der Station

  • Versorgung der Wöchnerinnen und deren Kinder
  • Betreuung von Risikoschwangeren

Kontakt/Bewerbung:

Melanie Nordmann oder Doris Schwarz, leitende Hebammen (0421) 879-1245
Klinikum Links der Weser, Senator-Weßling-Str. 1, 28277 Bremen
melanie.nordmann@gesundheitnord.de oder doris.schwarz@klinikum-bremen-ldw.de

Chancengleichheit und Diversität ist wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Deshalb stellen wir in Bereichen, in
denen Frauen unterrepräsentiert sind, bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung, vorrangig Frauen ein.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Alle Jobs, alle Infos, alle Benefits unter gesundheitnord.de

Ausschreibung von August 2020

An der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen ist an der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Gesundheit für den Gesundheitscampus Göttingen zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Stelle zu besetzen:

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d) im Bereich Hebammenwissenschaft

(Vollzeit)

Der Gesundheitscampus Göttingen ist eine gemeinsame Initiative der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und der HAWK. Er wurde vor vier Jahren gegründet, um die Qualifikationen in den Gesundheitsfachberufen neu zu denken. Mit Start des primärqualifizierenden Bachelorstudiengangs Hebammenwissenschaft zum Wintersemester 2020/2021 sind bereits sechs Studiengänge mit Gesundheitsbezug an der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Gesundheit der HAWK verortetet.

Ihre Aufgaben

  • Erstellung von Lehrmaterialien und Durchführung von Lehrveranstaltungen in hebammenspezifischen, -verwandten sowie interprofessionellen Modulen
  • Lehre und Übungen zu Methoden und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Praxisbegleitung der Studierenden während der Einsätze bei kooperierenden Praxispartnern
  • Betreuung von Projektarbeiten, Praxisberichten und Abschlussarbeiten
  • Aktive Mitgestaltung der praktischen Prüfungen in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachvertrete/inne/n der UMG als verantwortliche Praxiseinrichtung
  • Beratung von Studierenden des Studiengangs Hebammenwissenschaft
  • Mitarbeit beim Aufbau und der inhaltlichen Weiterentwicklung des Studiengangs

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für die Aufgaben relevanten Studiengang
  • Berufszulassung und fundierte Berufserfahrung als Hebamme/Entbindungspfleger/in (m/w/d)
  • Nachgewiesene didaktische Kenntnisse und Berufserfahrungen in pädagogischen Aufgabenfeldern, vorzugsweise in den Bereichen Skills-Training und Simulationen
  • Engagement und Teamfähigkeit sowie hohe integrative Kompetenz für die Zusammenarbeit mit der Hebammenschule der Bildungsakademie, der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe bzw. dem Perinatalzentrum (Level 1) der UMG
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten und zur Einarbeitung in neue Themengebiete
  • Bereitschaft zur Mitwirkung an der Etablierung des neuen Studiengangs Hebammenwissenschaft am Gesundheitscampus Göttingen

 

Die Fakultät Ingenieurwissenschaften und Gesundheit der HAWK bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit der UMG am Gesundheitscampus Göttingen eine attraktive berufliche Perspektive in einem engagierten, interdisziplinären Team und unterstützt Sie bei Ihrer persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung.

Die HAWK versteht sich als ein Ort der Chancenermöglichung. Daher wird auch von Seiten der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers ein gleichstellungsorientierter und vielfaltsfreundlicher Umgang im Kollegium und mit den Studierenden vorausgesetzt.

Die Stelle ermöglicht Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

Als vielfaltsfreundliche Hochschule wünschen wir uns ebenso Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unterschiedliche Lebenshintergründe mitbringen. Daher sind Menschen aus unterrepräsentierten Gruppen besonders zur Bewerbung aufgefordert. Unsere Hochschule fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeitszeitmodelle. Auf diesbezügliche Fragen geben Ihnen das Gleichstellungsbüro und der Personalrat gern Auskunft.

Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen teilen Sie bitte bereits in der Bewerbung mit, ob eine Schwerbehinderung/Gleichstellung vorliegt.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Frau Inga Schlüter (inga.schlueter@hawk.de), Tel. 0551/5032-162, Studiengangskoordinatorin für den Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Nachweise über Ihre Qualifikationen und berufspraktischen Erfahrungen) richten Sie bitte bis zum 04.09.2020 (trotz abgelaufener Bewerbungsfrist sollen noch Bewerbungen angenommen werden!) an die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Personalabteilung, Hohnsen 4, 31134 Hildesheim oder an jobboerse@hawk.de.

Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten, adressierten Rückumschlages. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechtes vernichtet. Elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.