Hebammen aus Niedersachsen
Hebammenverband Niedersachsen e.V.

Neugeborenenikterus

Inhalte

Ein erhöhter Anfall von Bilirubin im Serum tritt physiologisch bei allen Kindern in den ersten Lebenstagen auf. Bei 60 - 70% aller gesunden und reifen Neugeborenen steigt der Wert so hoch an, dass eine Gelbfärbung der Haut beobachtet werden kann. In diesem Seminar geht es um einen sicheren Umgang mit ikterischen Kindern im häuslichen Wochenbett, denn durch die frühe Entlassung von Mutter und Kind nach der Geburt sind freiberufliche Hebammen, mehr denn je gefordert, ikterische Neugeborene richtig zu beurteilen und rechtzeitig zur Diagnostik und Therapie weiterzuleiten. Inhalte

  • Auffrischung und Vertiefung von Grundlagenwissen zu den verschiedenen Formen des Neugeborenenikterus.
  • Pathophysiologie des Neugeborenenikterus
  • Welche Kinder sind aus anamnestischen Gründen gefährdet?
  • Welche anderen Grunderkrankungen können zum Ikterus führen?
  • Diagnostik und Risikoeinschätzung in der häuslichen Wochenbettbetreuung
  • Handlungsempfehlungen aus nationalen und internationalen Leitlinien
  • Still- und Ernährungsmanagement der Kinder
  • Aufklärung der Eltern und sichere Dokumentation
  • Vortrag, Fallbeispiele, Diskussion und Austausch

Buchungsmöglichkeiten

Teilnahmeberechtigung
Niedersächsische Hebammen und WeHen 70,00€
Teilnahmeberechtigung
andere Teilnehmerinnen 140,00€