Fortbildungen & Termine

 

Fortbildungen | » Kreistreffen | » Sonstige




Hier geht es zur Anmeldung

 

Projektleitung Birgit Weiß, Bronsartstr. 5, 30161 Hannover Tel./Fax: 0511 /37 38 7855

Aktuell in Vertretung:
Ingrid Lohmann
Hebamme, B.Sc. - Autorin - Dozentin
Gehrenrode 5
37581 Bad Gandersheim
01590 - 4152587
E-Mail: oder lafo@gmx.eu

Fortbildungsbeauftragte Anke Kersting, Weidenring 23, 38518 Gifhorn Tel.: 05371-990123,
E-Mail: fortbildungsbeauftragte@hebammen-niedersachsen.de


ACHTUNG : Wenn Sie nach erfolgreicher Anmeldung doch nur auf der Warteliste gelandet sind, bitte noch nicht die TN-Gebühr überweisen. Sie erhalten eine mail, wenn ein Platz frei geworden ist und erst dann wird die TN-Gebühr fällig.

PDF » Bildungsurlaub

PDF » Fortbildungspflicht lt. NDS Hebammengesetz





Allgemeine Informationen zu den Landes- und Verbandsfortbildungen

Die Seminare der Landesfortbildung werden seit vielen Jahren mit öffentlichen Mitteln gefördert. Sie richten sich an Hebammen und Entbindungspfleger, die in Niedersachsen arbeiten und/oder wohnen. Damit sollen die Kolleginnen in der Erfüllung ihrer Fortbildungspflicht durch günstige Seminarkosten unterstützt werden. Auch der Hebammenverband Niedersachsen unterstützt das Projekt, welches jährlich neu aufgelegt wird mit einem Festbetrag und wenn nötig, mit zusätzlichen Mitteln.

Um die die interdisziplinäre Arbeit zu fördern, werden die Lafo-Seminare in diesem Jahre erstmals für Angehörige anderer Berufsgruppen geöffnet. Weil die Fördergelder aber nicht hierfür verwendet werden dürfen, sind die Seminarkosten für die Angehörige anderer Berufsgruppen und auch für „Nichtniedersächsinnen“ höher. Bitte melden Sie sich, wenn Sie etwas zur Anerkennung der Fortbildung für einen anderen Beruf wissen möchten.

Unabhängig von öffentlichen Fördergeldern gibt es ein Seminarangebot der Fortbildungsbeauftragten im Hebammenverband Niedersachsen e.V. Diese sind nicht an Vorgaben und Einschränkungen des Ministeriums gebunden und können daher auch andere Themenbereiche öffnen. Auch diese Seminare sind offen für Angehörige anderer Berufsgruppen und Angehörige anderer Berufsverbände(andere als DHV-Verbände) - allerdings auch zu höheren Seminargebühren.