Wenn Babys untröstlich weinen

Eltern sind betroffen und hilflos, wenn sie ihr Kind nicht trösten können. Es gibt eine Fülle von Ursachen und Gründen, die hierzu führen können. Kinder die untröstlich weinen gab es auch schon früher. Heute weiß man aber, dass es möglich ist, sich Rat und Hilfe zu holen.

Die Hebamme ist oft die erste Ansprechpartnerin und wird gemeinsam mit den Eltern nach möglichen Störungen und Ursachen suchen. Manchmal erkennt sie das Problem und kann helfen oder sie vermittelt weiter zu Fachleuten, wenn weitere Behandlungen oder Therapien erforderlich sind.

Hilfreiche Links:

»www.emotionelle-erste-hilfe.org
Hilfesuchende finden hier Informationen zur Krisenintervention und Hilfestellungen sowie eine umfangreiche BeraterInnenliste.

» www.zepp-bremen.de
Zentrum für primäre Prävention und Körperspychotherapie (Schreiambulanz)

» www.trostreich.de
Interaktives Netzwerk Schreibabys